Der Staat bezuschusst Maßnahmen zum Einbruchschutz

Der Staat bezuschusst Maßnahmen zum Einbruchschutz

Autor: Valentin Drießen

Die Statistik ist erschreckend: 150.000 Einbrüche in Deutschland pro Jahr, durchschnittlich 3.500 EUR Schaden pro Einbruch.

Anhaltend hohe Einbruchstatistiken sorgen für Ungewissheit bei deutschen Hausbesitzern.

Wie kann man dafür sorgen, dass das eigene Zuhause sicher wird? Und was kostet das eigentlich?

Bis zu 1.600 EUR für den Einbruchschutz

Weil es vielen Deutschen Familien so geht, fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau Maßnahmen für Einbruchschutz derzeit mit bis zu 1.600 Euro – dazu gehören auch professionelle Alarmanlagen, mit denen Sie Ihr Eigenheim rundum absichern können.

Neben Sachwerten ist oft das Gefühl der Unsicherheit in den eigenen vier Wänden die gravierendste Nachwirkung eines Einbruchs.

„Vorsicht vor Alarmanlagen aus dem Baumarkt”

Experten warnen immer wieder vor „Billig-Alarmanlagen” aus dem Baumarkt. Hier haben Kriminelle oft leichtes Spiel und kennen jedes gängige Modell in- und auswendig.

Die gute Nachricht: Der Markt für Sicherheit rund ums Haus wächst stetig. Alarmanlagen sind heute deutlich kleiner, moderner und unauffälliger als je zuvor – und können meist bequem mit dem Smartphone gesteuert und überwacht werden.

Solche Rundum-Sorglos-Systeme haben einen Vorteil: Installation, Wartung, Reparatur und Schutz vor Einbruch, Brand, Gas ist oft inklusive. So haben Sie 24/7 Schutz und wenn etwas passiert, wird eine Notrufzentrale direkt alarmiert.

Professionelle Alarmanlagen lassen sich bequem und einfach mit dem Smartphone steuern.

Was kostet professioneller Einbruchschutz?

Es gibt günstige Anlagen im Internet für wenige Hundert Euro, Profisysteme hingegen können mehrere Tausend Euro kosten.

Doch welche Anlage ist für Ihre Anforderungen die richtige? Welcher Anbieter bietet das beste Preis-Leistungsverhältnis?

Der Markt für den Einbruchschutz ist unübersichtlich – daher empfehlen wir einen Angebotsvergleich.

Auf Hausfrage.de füllt man online einen kurzen Fragebogen aus und erhält im Anschluss bis zu 3 passende Angebote von Alarmanlagen-Fachfirmen aus der Region. Der Service ist kostenlos, unverbindlich und dauert nur wenige Minuten.

Was kostet eine Profi-Alarmanlage für Ihr Eigenheim?